Immer stärker drängt CBD-Öl (Cannabidiol) auf den Markt, wenngleich noch immer Vorurteile dazu herrschen. Immerhin handelt es sich bei Cannabidiol um eine Substanz, die aus der Hanfpflanze gewonnen und schnell mit einer berauschenden Wirkung in Zusammenhang gebracht wird. Doch dem ist nicht so.

CBD-Öl verursacht keine psychoaktive Wirkung, mit Rauschzuständen ist bei dessen Anwendung also nicht zu rechnen. Es handelt sich dabei also um ein Öl, welches absolut legal erhältlich ist. Zwar hat CBD-Öl keine Zulassung als Arzneimittel, dennoch werden ihm zahlreiche heilende Wirkungen zugeschrieben.

CBD-ÖL - Was ist das eigentlich?
Cannabidiol (CBD) findet sich vor allem in Faserhanf. Im Vergleich dazu in THC (Tetrahydrocannabinol) nur in Drogenhanfsorten zu finden. Während THC Rauschzustände verursacht, hat CBD keine psychoaktive Wirkung.

Noch immer sind jedoch viele Menschen der Überzeugung, Hanf wäre mit Marihuana gleichzusetzen. Allerdings ist dem nicht so, da es unterschiedliche Hanfsorten gibt die auch speziell gezüchtet und angebaut werden und so auch für verschiedene Zwecke zum Einsatz kommen. So ist Industriehanf, der eigentlich kein oder nur minimal THC enthält, sehr gut für die Herstellung von Bekleidung geeignet. In diesem industriellen Hanf ist gleichzeitig der CBD-Anteil sehr hoch. Deshalb wird Industriehanf auch zur Herstellung von Hanföl verwendet, welches keinerlei berauschende Wirkung besitzt. Den höchsten CBD-Gehalt weist dabei die speziell gezüchtete Sorte Cannabis Sativa auf.

Hanf mit einem hohen CBD-Gehalt gehört nicht zu den Drogen, enthält allerdings eine Vielzahl an essentiellen Nährstoffen. Diese sind für den Körper lebensnotwendig, können aber nicht selbst hergestellt werden.

WIRKUNG

Cannabinoiden lässt sich grundsätzlich zunächst eine antioxidative Wirkung nachsagen. Sie fangen freie Radikale und vermindern so den oxidativen Stress.

ANWENDUNGSBEREICHE

Aufgrund seiner zahlreichen gesunden Eigenschaften kann CBD-Öl bei sehr unterschiedlichen Problemen zum Einsatz kommen. Neben Studien belegen mittlerweile auch viele Erfahrungsberichte von Anwendern die positiven Wirkungen von Cannabidiol-Öl.

  • Schlaflosigkeit
  • Migräne
  • Raucherentwöhnung
  • Stress
  • Akne
  • Gegen Asthma & Allergien
  • Arthrose
  • Rheuma

STUDIEN

Aufgrund der zahlreichen in CBD-Öl enthaltenen Inhaltsstoffe wurden zunehmend Forscher auf das Öl aufmerksam. Mittlerweile wurden zu Hanf und auch CBD-Öl bereits viele Studien durchgeführt, auch wenn diese noch nicht für die Zulassung als Heilmittel ausreichend sind. Verschiedenste Wirkungen konnten aber bereits durch die Forscher nachgewiesen werden.

CBD Öl KAUFEN

Wer CBD Öl kaufen möchte, der wird sich wahrscheinlich zunächst die Frage stellen, ob denn der Kauf und Besitz dieses Produktes überhaupt legal sind. Die Antwort auf diese Frage lautet ganz klar Ja. Zwar ist im Cannabisöl oder im Cannabidiol Öl ein gewisser Anteil an THC enthalten, dieser ist allerdings so gering, dass diese Menge in Deutschland erlaubt ist. Meist handelt es sich dabei um die Angabe “enthält weniger als 0,2% THC”. Wir empfehlen allerdings Produkte, bei denen der THC Gehalt unter 0,05 % liegt.

Beim Kauf von CBD-Öl sollten einige Dinge beachtet werden. Denn: CBD-Öl ist nicht gleich CBD-Öl. So ist das Öl in verschiedenen Dosierungen von z.B. zwei, fünf und zehn Prozent erhältlich. Wir empfehlen zur Prävention ein Öl mit einem CBD Anteil von 5 %. Wer sich etwas ganz besonders gutes gönnen möchte, der sollte sich für ein  wasserlösliches CBD Öle entscheiden. Wasserlösliche CBD Öle verfügen über eine deutlich höhere Bioverfügbarkeit und somit über eine höhere Wirkung, da sie von unserem Körper deutlich besser aufgenommen werden können.

  

Ihr FilSuisse Beauty & Wellness Team

  

Themen, die Sie auch noch interessieren könnten: