Altersflecken stellen zwar kein Gesundheitsrisiko dar, loswerden möchte man sie aber dennoch. Meist werden sie mit Make-up überdeckt, mit Bleichmittelcremes traktiert oder in mehreren – nicht unriskanten – Lasersitzungen entfernt.

Altersflecken entstehen jedoch nicht ohne Grund. Kennt man ihre Ursachen, kann man gegen die Flecken mit natürlichen Mitteln gezielt vorgehen. Zwar erfordert dies meist einige Wochen Geduld, aber es lohnt sich. Welche natürlichen Mittel gegen Altersflecken gibt es? Wie kann man Altersflecken nebenwirkungsfrei verblassen lassen?

Wie Altersflecken entstehen

Unter der Haut kommt es – meist aufgrund intensiver Sonneneinstrahlung – zu einer lokalen Anhäufung eines Pigments. Es heisst Lipofuszin und wird auch Alterspigment genannt. Es entsteht nicht, um die Haut vor zu viel Sonne zu schützen (wie es das Melanin tut, das für die Sonnenbräune zuständig ist).

Lipofuszin entsteht hingegen infolge von Oxidationsprozessen, nämlich dann, wenn die ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen Opfer oxidativen Stresses werden. Lipofuszin ist somit nichts anderes als eine Schlacke. In jungen Jahren wird das Lipofuszin vom Körper vollständig abgebaut, so dass man es nicht sieht. Irgendwann aber schafft es der Organismus nicht mehr, die Schlacken aus der Haut umfassend auszuleiten, das Lipofuszin bleibt in der Haut zurück und ist jetzt als Fleck sichtbar.

Natürliche Mittel gegen Altersflecken

Die erforderlichen Mittel gegen Altersflecken ergeben sich nun aus den Ursachen der Altersflecken:

Wenn Lipofuszin eine Schlacke ist, die der Körper nicht mehr auszuleiten vermag, ist ein unumgängliches Mittel gegen Altersflecken eine effektive Entschlackung. Diese entlastet den Organismus und hilft ihm dabei, eingelagerte Schlacken zu lösen und diese wieder aus dem Körper zu befördern.

Wenn Lipofuszin ferner das Ergebnis von Oxidationsprozessen ist, fehlen dem Organismus offenbar Antioxidantien, um die Oxidationsprozesse zu verhindern und die Fettsäuren in den Zellmembranen zu schützen.

Antioxidantien gegen Altersflecken

Ein sehr wichtiges Antioxidans für die Haut ist das Vitamin E. Es verhindert die Fettsäureoxidation in der Haut. Daher kann ein Vitamin-E-Mangel zu einem verstärkten Auftreten von Altersflecken führen. Vitamin E nehmen Sie über pflanzliche Öle zu sich. Besonders reich an Vitamin E ist das Weizenkeimöl.

Selen ist ein antioxidativ wirksames Spurenelement. Viele Menschen leiden heutzutage an Selenmangel, was nicht nur zum gehäuften Auftreten von Altersflecken, sondern auch zu Hautkrebs führen kann. Selen schützt die Zelle vor den negativen Auswirkungen der UV-Strahlung, so dass empfohlen wird, mit der Seleneinnahme (200 bis 250 Mikrogramm täglich) am besten einige Wochen vor dem Sommerurlaub zu beginnen.

Selenreiche Lebensmittel gibt es nicht viele - Paranüsse und Kokosprodukte wären hier mit Abstand die Spitzenreiter – weshalb man meist auf eine Nahrungsergänzung in Kapselform zurückgreifen wird.

Vegane Gesichtspflegetücher

Beim Produkt Whitening handelt es sich um ein patentiertes & von führenden Hautexperten empfohlenes Schweizer Gesichtspflegetuch. Die in diesem Tuch verwendeten Inhaltsstoffe kommen in der Gartenkresse (Lepidium-sativum) und der Bärentraube (Arctostaphylos uva-ursi) vor. Unterstützt durch die antioxydativen Stoffe Glutathion und die Vitamine C und E, hemmen sie Bildung von Melanin auf natürliche Weise und führen zu einem ausgeglichenen Teint. Die ergänzenden Wirkstoffe sind zudem feuchtigkeitsbewahrend, glättend und pflegend.

Auf Konservierungsstoffe, Alkohol, Emulgatoren und Duftstoffe wird komplett verzichtet.

 

Ihr FilSuisse Wellness & Beauty Team