Der medizinisch verwendete Weihrauch heißt "Olibanum."

ALLGEMEIN

Bei Olibanum handelt es sich um den echten Weihrauch, der schon seit Jahrtausenden in der Medizin für ganz unterschiedliche Zwecke und Leiden innerlich und äußerlich angewendet wird und der dank wissenschaftlicher Forschungsarbeit in den letzten Jahrzehnten wieder sehr an Bedeutung in der komplementäre Medizin gewonnen hat.

Olibanum, das ist das goldgelbe, wohlriechende Harz des Weihrauchbaumes, der vor allem am Horn von Afrika, im Oman und im Jemen, aber auch in Indien vorkommt.

In Asien wurde Olibanum in der Vergangenheit als antimikrobielles Mittel und „Blutreiniger“ verwendet. Die Menschen dort nutzen diese volkstümlichen Verwendungszwecke noch heute. Nachfolgend einige Anwendungsmöglichkeiten  aus der modernen Komplementärmedizin, die in den letzten Jahren durch entsprechende wissenschaftliche Studien bestätigt und belegt wurden:


Ihr FilSuisse Beauty & Wellness Team