Plastikmüll am Arbeitsplatz zu reduzieren kann nicht nur Nachhaltig sein, sondern auch noch wirtschaftlich Sinn machen. Eine kleine Veränderung am Arbeitsplatz macht dies möglich.

WARUM IST TRINKEN SO WICHTIG.

Sie ist leicht, immer schnell zur Hand und lässt sich einfach verstauen. Zwei von drei Deutschen (72 Prozent) trinken an ihrem Arbeitsplatz immer noch aus Einweg-Plastikflaschen und verursachen dadurch tonnenweise Müll.

Jede Minute werden weltweit eine Million Einweg-Kunststoffflaschen gekauft. Alle 60 Sekunden landet etwa die Menge eines Müllwagens mit Plastik in unseren Ozeanen! Es werden zwar 14 Prozent der weltweiten Kunststoffverpackungen zum Recycling gesammelt, aber nur zwei Prozent werden tatsächlich wiederverwertet.

Mit einer kleinen Veränderung am Arbeitsplatz könnte viel Müll eingespart werden: Wenn der Zugang zu Kalt- und/oder gefiltertem Wasser an jedem Arbeitsplatz in Deutschland gewährleistet würde, würde die Anzahl der Einweg-Plastikflaschen um mehr als 5 Milliarden Stück reduziert werden!


JEDER DRITTE ARBEITGEBER VERSORGT SEINE ANGESTELLTEN MIT GETRÄNKEN IN PLASTIKFLASCHEN.

Mitarbeiter aus deutschen Firmen und Betrieben kaufen und entsorgen pro Jahr rund 7,7 Milliarden Kunststoffflaschen - und das lediglich bei der Arbeit.

Obwohl Deutschland weltweit führend  im Recycling ist und immerhin jeder zweite Deutsche laut Umfrage eine Mehrwegflasche verwendet, bietet immer noch jeder dritte Arbeitgeber Einweg-Plastikbecher anstatt nachhaltiger Alternativen an.

Für Unternehmen hat der nachhaltige Aspekt im täglichen Arbeitsumfeld (noch) nicht den Stellenwert, den es haben sollte. Dabei gibt es nicht nur passende nachhaltige Alternativen, diese sind meist auch noch deutlich wirtschaftlicher.

Je nach Anzahl der Mitarbeiter ist eine Ersparniss von mehreren 1.000 € im Jahr keine Seltenheit. Für Unternehmen und die Umwelt also eine "Win-Win" Situation.


ALTERNATIVE WASSERFILTER

Wer abgefülltes Wasser beim Discounter kauft, zahlt ein Vielfaches des Preises, den das Leitungswasser kosten würde. Das bedeutet für jedes Unternehmen eine unnötige finanzielle, körperliche & zeitaufwändige Belastung. Anstatt die Mitarbeiter mit Einweg-Plastikflaschen zu versorgen, sollten Firmen ihren Mitarbeitern Zugang zu gefiltertem Wasser ermöglichen.

Wir von FilSuisse haben hier für jeden Bedarf die richtige Lösung. Über unsere Wasserfilter erhalten Sie auf Knopfdruck raumtemperiert oder heißes Wasser in verschiedenen Temperaturen. Ist kein Wasseranschluss in der Nähe, ist das im Übrigen auch kein Problem.


Folgende Artikel könnten Sie auch noch interessieren: