Wie unsere Haut im Alter aussieht, bestimmen Sie zu einem großen Teil selbst. Zum Einen vermeiden wir am besten, was unsere Haut belastet wie z.B. Zigaretten, Alkohol, zu viel Sonne oder negativen Stress. Und zum Anderen ist die richtige Wahl der Gesichtspflege entscheidend.

WELCHE WAHL HABEN WIR.

Beim Kauf von Getränken haben wir eine große Auswahl an Alternativen und können aus einer Vielzahl an Produkten, wie z.B. Wasser, Cola, Fanta, Säfte, Kaffee uvm. wählen. Bei der Auswahl von Gesichtspflegeprodukten sah das Ganze bisher etwas anders aus. Hier haben wir die Wahl zwischen einer CREME, einer CREME oder doch besser einer CREME. Was sich auf den ersten Blick etwas seltsam anhört, spiegelt aber die Praxis 1:1 wieder.

Zum Glück gibt es aber jetzt auch unsere patentierten Schweizer Gesichtspflegetücher.


WIE SIEHT ES BEI DER QUALITÄT AUS.

Orientieren wir uns wieder am Beispiel der Getränke. Beim Kauf von einer Flasche Orangensaft kann man die Qualität sowohl an der Bezeichnung (Fruchtsaft = 100 % Fruchtanteil, Fruchtnektar = 25-50% Fruchtanteil, Fruchtgetränk = 6 - 30 % Fruchtanteil) als auch an der Angabe des Fruchtgehaltes auf dem Etikett erkennen. Hierbei gilt, je höher der Fruchtgehalt, desto höher die Qualität und somit auch der Gesundheitsfaktor. Denn einen Orangensaft kaufen wir ja nicht nur weil er uns schmeckt, sondern auch, weil er gesund ist.

Bei einer Creme haben wir zwar die Auswahl zwischen vielen Varianten, allerdings werden wir vergeblich nach der prozentualen Angabe der Wirkstoffe suchen. Natürlich schreibt der Gesetzgeber vor, dass alle Inhaltsstoffe einer Creme in einer Inhaltsübersicht aufgelistet sind und das diese Liste absteigend sotiert ist, sprich das der Inhaltsstoff, der in der Creme am meisten vorkommt, ganz oben zuerst aufgeführt ist. Und dieser Inhaltsstoff ist in der Regel Wasser. Bei welche der aufgeführten Inhaltsstoffe es sich um Wirkstoffe handelt und in welcher prozentualen Anzahl diese in der jeweiligen Creme zum Einsatz kommen, werden wir allerdings vergeblich suchen.


WARUM IST DAS SO.

Der Grund ist ganz einfach, weil sich in den meisten Cremes weniger als 1 % an Wirkstoffen befindet (0,5 bis 2 %). Das ist so wenig, dass man darüber nicht wirklich gerne spricht. Aber woraus besteht eine Creme denn dann überhaupt? In der Regel sieht es wie folgt aus: ca. 40 % Fett, ca. 40 % Wasser, 18 - 19,5 % Zusatzstoffe wie z.B. Alkohol, Emulgatoren, Konservier- & Duftstoffe plus 0,5 - 2 % Wirkstoffe.

Unsere Gesichtspflegetücher haben dagegen nur Wirkstoffe an Bord..


FAZIT.

Sicher kann man die Frage, ob es bei Cremes verschiedene Qualitäten gibt, mit einem klaren JA beantworten. Wie wir das als Endverbraucher allerdings erkennen können, steht in den Sternen. Einig sind wir uns sicher auch darüber, dass wir uns eine Creme nicht wegen dem darin enthaltenen Wasser, Fett oder Alkohol kaufen, sondern wegen der Wirkstoffe. Wenn uns aber nicht angezeigt wird, wie viel Wirkstoffe in der jeweiligen Creme sind, dann wird es mit einem Vergleich schwierig.

Wenn Sie sich für FilSuisse entscheiden erhalten Sie für 100 % Ihres Geldes, 100 % Wirkstoffe. Das nenen wir fair und ganz nebenbei ist FilSuisse die beste Investition für eine schöne Haut in jedem Alter.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes Verhältnis zum Altern und erquickende Pflegeerlebnisse mit FilSuisse!


Evtl. interessieren Sie auch die folgenden Artikel: