Wie kriege ich – trotz optimalem Sonnenschutz – eine schöne, regelmässige Ferienbräune? FilSuisse bereitet die Haut optimal auf die Bräune vor und reinigt nach dem Sonnenbad gründlich Ihr Gesicht.


ENTHÄLT FILSUISSE SONNENSCHUTZ?

Gelegentlich werden wir gefragt, ob Filabé auch gegen UV-Strahlung schützt. Nein, FilSuisse enthält keinen Sonnenschutz. Deshalb ist es vor allem im Sommer nötig, dass Sie Ihre Haut mit einem Ihnen entsprechenden Schutz versorgen. Lassen Sie sich fachlich beraten, damit das Produkt zu Ihrem Hauttyp und Ihren Bedürfnissen passt. Es kommt natürlich auch drauf an, ob Sie einfach an einem sonnigen Tag zur Arbeit fahren oder ob Sie Ferien in der Karibik machen. Grundsätzlich empfehlen wir bei Sonnencreme und bei Cremes allgemein: nach Möglichkeit keine Parabene, kein Silikon, möglichst frei von Allergenen und mit natürlichen Wirkstoffen. Auch Duftstoffe braucht es nicht wirklich zum sonnenbaden.


KNACKIGE BRÄUNE ODER VORNEHME BLÄSSE?

Wünschen sich die meisten Asiaten eine «vornehme Blässe», streben wir im Westen hingegen eher eine gesunde Ferienbräune an. Wir ticken eben kulturell unterschiedlich. Ein sonnengeküsstes Gesicht gilt in unseren Breitengraden als vital und entspannt zugleich – und auch das ist jeweils eine Frage der aktuellen Mode. Nur rot verbrannt ist zum Glück zu keiner Zeit gefragt! :-)


WE LOVE SONNENCREME!

Wir von FilSuisse sind ja eigentlich keine Creme-Fans, da diese öligen und fettigen Wirkstofftransporter die Poren verstopfen und ganz viel unnütze Substanzen als Begleitung der Wirkstoffe in die Haut bringen. Doch bei Sonnenschutz gibt es nichts zu diskutieren. Die Haut muss nach aussen geschützt werden und soll in dem Fall systematisch gegen die UV-Strahlung abgedichtet sein. Alternativen zu Cremes sind in puncto Sonnenschutz noch nicht erfunden. Von «gesunder Bräune» war die Rede: Hautbräune ist nur dann «gesund», wenn sie leicht ist und Sie nicht zu viel Zeit an der Sonne verbracht haben. Ist leider Tatsache.


WAS MACHT DER STRAND IN MEINEM GESICHT?

Typisches Ferienszenario: Sie cremen sich morgens mit Sonnencreme ein und verbringen einen wunderschönen Tag am Strand. Und am Abend? Der halbe Strand klebt in den Überresten des Cremeschutzfilms fest: Schmutz, Sand, Meersalz, Mücken, Schweiss und obenauf noch etwas Eiscreme? Na ja, ist vielleicht etwas übertrieben, aber spätestens wenn Sie Kinder haben, gehören klebrige Massen auch dazu. Deshalb ist die gründliche Reinigung nach einem Tag voller Sunblocker auch so wichtig.


PORENTIEFE REINIGUNG – SCHÖNE BRÄUNE.

Aus diesem Grund gibt es nach einem Strandtag nichts Schöneres als eine kühle Dusche und eine gründliche Gesichtsreinigung! Am besten das Gesicht zuerst mit kaltem Wasser etwas abkühlen und dann mit einem FilSuisse-Tuch pflegen. So werden jegliche Überreste des Sonnenschutzes, Schweiss und sonstigen Überresten vom Strand, gründlich aus den Poren entfernt und die Haut bekommt pflegende Wirkstoffe in hoher Konzentration.

Ist das Gesicht mit FilSuisse porentief gereinigt …

  • ... wird die Hautoberfläche aufnahmefähig für die hochkonzentrierten Wirkstoffe in FilSuisse.
  • ...der Teint ist ebenmässig, die Sonnecreme lässt sich gleichmässig und gut darauf verteilen.
  • ...bräunt die Haut schön gleichmässig.

Viele von uns denken, dass man mit Sonnenschutz nicht braun wird. Das ist falsch! Es dauert zwar etwas länger, aber wie für Sporttraining oder Abnehmen gilt fürs Bräunen das Motto: Je langsamer, desto effektiver. Langsame Bräunung hält auch länger.


AFTER SUN?

Nach dem Tag am Meer wird den Sonnenschutzgecremten meist noch ein sogenanntes «After Sun»-Produkt empfohlen. After Sun-Lotionen sollen mit einem hohen Alkohol- und Wasseranteil für die nötige Kühlung und Befeuchtung der Haut sorgen. Für das «coole» Gefühl ist jedoch lediglich die Verdunstungskälte des Alkohols verantwortlich. Lotionen sind flüssigere Cremes und deshalb kommen auch sie nicht ohne Öl und einer Unmenge unnötiger Inhaltsstoffe (Konservierungsstoffe, Duftstoffe, etc.) aus. Ausserdem, warum soll man sich nach einem Tag mit Poren verstopfender Sonnencreme und Schweiss im Gesicht noch mal eine Lotion auftragen? Eine Sonnencreme dichtet die Haut gegen oben ab, folglich auch gegen unten. Zwar hat die Haut einen Schutzfilm gegen die UV-Strahlen, dafür aber auch eine Abdichtung für die Hautatmung und -ausscheidung. Das kann zu Unreinheiten führen – zusätzlich verstärkt noch mit einer After Sun-Lotion! Filabé ist deshalb nach dem Sonnentag die perfekte Reinigung und Pflege in einem, ohne dass Ihre Haut noch mal nach aussen hermetisch abgeriegelt wird!


SELBSTBRÄUNER.

Bräuner aus der Tube? Für Sonnenscheue und Vorsichtige eine gute Alternative zum Sonnenbad. Selbstbräuner reagieren in der obersten Hautschicht (Hornschicht), die Bräune hält ein paar Tage und wird danach wieder abgestossen. Damit der Bronze-Teint nicht fleckig wird, empfiehlt sich vorher ein sanftes Peeling mit FilSuisse. Bei Farbmissgeschicken kann ein langes und warmes Bad mit anschliessendem Peeling helfen. Zitronensaft löst die Flecken auf den Fingern vom Auftragen.


UNSER MOTTO: WENIGER IST MEHR.

Sie kennen es: Die Dosis macht das Gift. Wenn Sie sich nicht exzessiv an der Sonne braten, dann müssen Sie sich auch keine Sorgen machen oder kühlende Substanzen einstreichen. Im Schatten ist es angenehm und die Haut wird braun und nicht rot! 

Sollte es doch mal zu einem Sonnenbrand kommen, dann verwenden Sie bitte keines unserer Tücher, bis der Brand abgeklungen ist. Auch das sanfte Peeling wäre in diesem Fall auf der schmerzenden Haut unangenehm und nicht förderlich. Feuchtkalte Tücher oder Quark auf die Haut auflegen, kann bei einem leichten Sonnenbrand helfen. Im Zweifelsfall suchen Sie bitte eine Apotheke auf. Am besten aber kommen Sie «mit heiler Haut davon» und geniessen in vollen Zügen die Sonne!

Und wenn Ihre Haut zu Pigmentflecken neigt, nach dem Sommer Whitening entdecken!

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Pflege mit FilSuisse!



Evtl. interessieren Sie auch die folgenden Artikel